we make the world more accessible
Forschungsprojekte
treiben unsere Innovationen

Wir arbeiten in nationalen und internationalen Forschungsprojekten an der Gestaltung barrierefreier, mobiler Schnittstellen.

  • Cyber-Physical Systems
  • Adaptive Interfaces
  • Indoor Positioning
  • Augmented Reality
  • Usability Engineering
  • Accessibility Design
  • Recommendation Systems
  • Human-Computer Interaction

Creactive Citizen – CreateMedia.NRW

Der anwendungsorientierte Forschungsansatz des Projekts Creactive Citizen (Laufzeit 2018 – 2021) fokussiert die digitale Bürger- bzw. Öffentlichkeitsbeteiligung im Kontext von Infrastrukturvorhaben sowie Maßnahmen der Stadt- und Regionalentwicklung. Das Ziel des Projektansatzes besteht in der Entwicklung, Erprobung und Evaluierung eines Online-Beteiligungstools. Dabei werden neue Online-Instrumente, wie beispielsweise Visualisierungen zu geplanten Energieanlagen und Standorten, entwickelt und erprobt. Die Entwicklung eines Online- Beteiligungstools für die Planung und Bewertung erneuerbarer Energien, Bau- und Infrastrukturmaßnahmen kann einen wertvollen Beitrag für die Umsetzung der Energiewende und die digitalisierte Stadt- und Regionalentwicklung in Deutschland darstellen.

Projektwebsite: www.creactive-citizen.de

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für
regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

FahrRad – Leitmarkt IKT.NRW

FahrRad „Ein sensorbasiertes Fahrrad-Assistenzsystem zur Erhöhung von Sicherheit und Komfort für mobile (ältere) Menschen“ (Laufzeit 2017 – 2020) hat sich zur Zielsetzung gemacht, die positiven Effekte des Fahrradfahren insbesondere für ältere Fahrradfahrer/-innen zu erhalten, ohne diese Vorteile durch ein gestiegenes Unfallrisiko (z.B. durch erhöhte Geschwindigkeit) zu erkaufen. Neue Formen von Fahrrädern E-Bikes/Pedelecs ermöglichen auch körperlich weniger trainierten Nutzern die selbständige Fortbewegung auf dem Rad. Eine zentrale Herausforderung ist hierbei, die kognitiven und körperliche Defizite zu kompensieren und in Verkehrssituation wichtige Informationen über die Umgebung kontextgerecht zu liefern. Dazu muss die aktuelle Verkehrssituation erfasst werden. Besonders wichtig ist dabei die Schnittstelle zum Radfahrer: Sie muss sicherstellen, dass die Hinweise schnell erfasst und verstanden werden, ohne dass sie ablenken.

Projektwebsite: www.fahrrad-projekt.de

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für
regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Safety4Bikes – BMBF

Safety4Bikes „Assistenzsystem für mehr Sicherheit von fahrradfahrenden Kindern“ (Laufzeit 2017-2019), Ziel des Projektes ist es, modulare Assistenzsysteme für Radfahrer zu entwickeln, die auf Grundlage der aktuellen Verkehrssituation drohende Gefahren erkennen und auf das richtige Verhalten hinweisen. Bei akuten Gefahren in unmittelbarer Nähe oder in potenziellen Gefahrensituationen warnt das System über akustische, optische oder haptische Signale am Helm oder Lenker. Mobilität ist ein entscheidender Faktor in unserem Alltag. Deshalb sollen neue Systeme der Mensch-Technik-Interaktion entwickelt werden, die zu mehr Sicherheit, Komfort und Zuverlässigkeit in diesem Bereich beitragen. Radfahrer und insbesondere radfahrende Kinder gehören im Straßenverkehr zu den besonders „verwundbaren“ Verkehrsteilnehmern, da sie fast ungeschützt unterwegs sind. Kinder verfügen zudem über einen geringen Erfahrungsschatz im Umgang mit Gefahren.

Projektwebsite: www.safety4bikes.de

Gefördert durch das BMBF

City4Age – EU H2020

City4Age „Elderly-friendly city services for active and healthy ageing“ (Laufzeit 2015-2018) setzt sich zum Ziel die Eigenständigkeit und die Mobilität von älteren Personen in Smart Cities und altersfreundlichen Städten zu erhöhen. Kernziel ist die Entwicklung eines nachhaltigen und erweiterbaren Modells zur Unterstützung der Bedürfnisse älterer Bürger. Mit Hilfe von IT Werkzeugen und IT-Diensten sollen Sozial- und Gesundheitsdienste auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden, um geringen kognitiven Einschränkungen und Zerbrechlichkeiten entgegenzuwirken. In sechs Pilotstädten werden unterschiedliche Facetten betrachtet.

Projektwebsite: www.city4ageproject.eu

AUGGMED – EU H2020

In AUGGMED (Multi-agent counter terrorist training in mixed reality environments with automated serious game scenario generator, Laufzeit 2015-2018) wird eine Spieleplattform für individuelle und gruppenbasierte Trainingsszenarien mit unterschiedlichen Erfahrungsniveaus von verschiedenen Organisationen entwickelt. Die Plattform generiert automatisch nicht-lineare Szenarien zugeschnitten auf die individuellen Trainingssituationen. Somit werden Fähigkeiten des analytischen Denkens zur Problemlösung und zur Entscheidungsfindung geschult. Die generierten Spiel-Szenarien beinhalten umfassende Simulationen von Gebäuden und Arealen und werden durch Virtual Reality (VR) und Mixed Reality (MR) mit multimodalen Schnittstellen erweitert.

Projektwebsite: www.auggmed-project.eu

 

BlindPAD – EU FP7

Das Projekt BlindPAD (Personal Assistive Device for BLIND and visually impaired people – Laufzeit 2014-2017) richtet sich an sehbehinderte und blinde Menschen um digitale grafische Informationen zu erfahren. Smarte Materialien werden für die Erstellung eines taktilen Displays – dem BlindPAD – verwendet. Die taktilen Pixel ermöglichen das Ertasten von Grafiken. Das BlindPAD unterstützt Lernsituationen oder hilft bei der Orientierung durch eine abstracte Kartendarstellung.

Projektwebsite: http://www.blindpad.eu/